Lohner SEG nimmt an MANV-Übung teil

Gerätewagen Sanität (GW-San) der Lohner Malteser bei der MANV-Übung der Malteser im Landkreis Vechta.
Der neue Einsatzleitwagen (ELW) im Einsatz.

Das gedachte Szenario der beiden Übungsleiter David-Gabriel Borchert aus Lohne und Benjamin Meyhoff aus Vechta spielte im Rasta Dome.

Angenommen wurde, dass 15 Personen in Folge einer Reizgasattacke in der VIP-Lounge der Halle verletzt wurden. Die Betroffenen erlitten Reizungen der Atemwege und Augen sowie unterschiedliche Verletzungen, die in Folge einer ausgebrochenen Panik entstanden.

Die eintreffenden Helfer von Rettungsdienst und SEG versorgten dabei die verletzten Personen und transportierten diese mit ihren Fahrzeugen in die umliegenden Krankenhäuser. Koordiniert und geleitet wurden die Transporte durch die Mitarbeiter im Eisatzleitwagen-Rettungsdienst der Malteser im Landkreis Vechta.

Beteiligt waren über 80 Helfer mit mehreren Rettungs- und Krankenwagen, dem Gerätewagen SAN der SEG Lohne, dem Einsatzleitwagen-Rettungsdienst sowie dem Einsatzleitwagen Rettungsmittelhalteplatz der SEG Vechta.

Die anschließende Nachbesprechung fand an der Rettungswache der Malteser Vechta statt. Hierbei zeigten sich die ehrenamtlichen Leitungen der SEGn sowie die Führungskräfte des beteiligten Rettungsdienstes sehr zufrieden mit dem Ausgang der Übung.

Der Abend endete mit einem Snack aus der mobilen Einsatzküche der Vechtaer Malteser.

Die Organisatoren bedanken sich insbesondere bei den Mitgliedern der Realistischen Unfalldarstellung (RUD) der Malteser aus Lohne für das Schminken der Verletztendarsteller und bei Christoph Heinzel für die uns zur Verfügung gestellten Fotos.

Fotos: C. Heinzel, Malteser/ HS, Malteser/ B.Meyhoff