Mitgliederversammlung 2019 / Ehrungen für Anne Fortmann und Maria Hoping

Die Verdienstplakette in Gold erhielten Anne Fortmann und Maria Hoping. Von links nach rechts: Martin Rolfes, Anne Fortmann, Bernhard Zerhusen, Maria Hoping und Frank Rieken
Gruppenbild aller neu berufenen Helfer.
Alle geehrten und neu berufenen Helfer der Lohner Malteser.
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden Helfer mit der Verdienstplakette ausgezeichnet.

Im Tätigkeitsbericht konnte Martin Rolfes, Stadtbeauftragter der Lohner Malteser, von stabilen Zahlen berichten.

Im Berichtsjahr 2018 haben insgesamt 739 Teilnehmer eine Erste-Hilfe-Aus- oder Fortbildung erhalten. Weitere 40 Helfer haben malteser-intern Schulungen erhalten. Geführt wird dieser Bereich zukünftig von David-Gabriel Borchert, seine Stellvertretung wird von Anna Elsen übernommen.
Auch der Auslandsdienst (Litauenhilfe) hat im vergangenen Jahr mit 423 Dienststunden eine Menge geleistet.

Gleiches gilt für die SchnellEinsatzGruppe (SEG), die auf insgesamt 3.726 Helferstunden zurückblicken kann.

Der Schulsanitätsdienst hat im Jahr 2018 insgesamt 83 Schülerinnen und Schüler betreut. Sie erhalten von den Lohner Maltesern eine Ausbildung, damit sie bei Notfällen an den Schulen qualifiziert helfen können. Auch diesen Dienst wird zukünftig David-Gabriel Borchert führen. Unterstützt wird er von Beatrice Winter, Alexander Jack und Thomas Meyer, die seine Stellvertretung übernehmen.

Der Blutspendedienst konnte im Jahr 2018 insgesamt 3.357 Blutspender empfangen, die vom Team der Lohner Malteser bei 26 Terminen betreut wurden.

An der mittlerweile über 25 Jahre alte Dienststelle am Adenauerring waren im Berichtsjahr diverse Renovierungen notwendig. Auch wurde die Erweiterung der Fahrzeughalle in Angriff genommen. Beides machte sich im Finanzbericht bemerkbar. Dennoch konnte ein Überschuss vermeldet werden und der Stadtleitung wurde einstimmig die Entlastung erteilt.

Das Angebot der Lohner Malteser bietet neben den klassischen Malteserdiensten auch immer mehr örtliche oder überörtliche Projekte. So konnten für die neue Aktion „Zeit für Geschwister“ Beatrice Winter und Sarah Schneppe als Leiterinnen offiziell berufen werden.

Als Projektleiter des „Herzenswunschkrankenwagen“ in Lohne ist künftig Daniel Kamphaus tätig. Mit dem Herzenswunschkrankenwagen ermöglichen die Malteser totkranken Menschen einen letzten Wunsch wie z. B. eine Reise ans Meer.

Abschluss fand im vergangenen Jahr das Projekt „Erste-Hilfe für geflüchtete Menschen“ unter der Leitung von Nicole Kamphaus. Dies nach zwei erfolgreichen Durchgängen.

Als Helferinnen und Helfer konnte Martin Rolfes auf der Versammlung 17 neue aktive Mitglieder berufen. Die Anzahl der aktiven Mitglieder konnte so auf 170 erhöht werden.  Einen erfreulichen Zuwachs von 49 Personen gab es auch bei Fördermitgliedern. Hier liegt der Stand bei 1.894 Unterstützern.

Unter allen aktiven Helfern wurde im Jahr 2018 eine Ehrenamtsbefragung durchgeführt. Ziel dieser ist es, die Wünsche und Erwartungen aller Ehrenamtlichen besser nachvollziehen und einschätzen zu können. Die Ergebnisse dieser Umfrage und die Ergebnisse der dazugehörigen Führungskräfteklausur im Jugendhof Vechta wurden den Anwesenden gegen Ende der Versammlung präsentiert.

Aus dieser geht hervor, dass die meisten Ehrenamtlichen Ihre Arbeit und die Maltesergemeinschaft als für sich selbst sehr gewinnbringend erleben.

Die Ehrung der langjährig aktiven Mitglieder ist jedes Jahr ein Höhepunkt der Mitgliederversammlung der Lohner Malteser. Frank Rieken, Diözesangeschäftsführer der Malteser, konnte neben bronzenen und silbernen Verdienstplaketten zweimal auch die höchste Auszeichnung auf Ortsebene vergeben.

Maria Hoping erhielt für ihre langjährige, engagierte Arbeit als Leiterin des Blutspendeteams die Verdienstplakette in „Gold“. Maria Hoping unterstützt auch viele weitere Aktionen und Veranstaltungen der Malteser als verlässliche Helferin im Hintergrund.

Die Verdienstplakette in „Gold“ konnte auch an Anne Fortmann überreicht werden. Sie unterstützt die Lohner Malteser seit vielen Jahren vorbildlich, u. a. in den Bereichen Blutspende, Essen auf Rädern und Film-Cafe.

 

Die Verdienstplakette in Bronze erhielten:

  • Niklas Bremer
  • Lukas Finkemeyer
  • Agnes Heine
  • Elisabeth Kreis
  • Willi Kreis
  • Thomas Meyer
  • Christine Obarowski
  • Heidi Ratermann
  • Teresa Rießelmann
  • Karen Scherbring
  • Elisabeth Schneppe
  • Karin Wulf

Die Verdienstplakette in Silber erhielten:

  • Franciska Fössing
  • Monika Hölzen
  • Petra Kröger
  • Hedwig Krümpelbeck
  • Maria Meyer
  • Cilly Rohe

Die Verdienstplakette in Gold erhielten:

  • Anne Fortmann
  • Maria Hoping

Fotos: David-Gabriel Borchert

 

Verwandte Nachrichten