Lohner Malteser optimieren Konzept für Schulsanitätsdienst

Von oben nach unten: Niklas Bremer, Kim Peters, Felix Börgerding, Thomas Meyer, Nadine Busse, Henrik Fraas, Felix Dierkes

Dabei werden die Schüler in mehreren Modulen unterrichtet, welche die Grundlage für das verbesserte, mehrstufige Schulungskonzept bilden. Dies wurde speziell auf die Anforderungen eines Schulsanitätsdienstes ausgerichtet. 
 
So wurden beim ersten Trainingstag unter anderem die Module „Organisation im Schulsanitätsdienst“ sowie „Der Patient“ unterrichtet. Weitere Module sind für die nächsten Monate geplant. 
 
Schulsanitäter leisten dabei nicht nur Erste-Hilfe an den Schulen. Sie lernen zusätzlich eigenverantwortlich zu handeln und in einem Team einen Dienst zu übernehmen, bei dem es auf Zuverlässigkeit, Engagement und Teamgeist ankommt. Dies stärkt ihre Persönlichkeit und das Selbstbewusstsein. Helfen wird dabei zur Selbstverständlichkeit. 
 
Aktuell kooperieren die Lohner Malteser mit der Realschule Meyerhofstraße, der Albert-Schweitzer-Realschule sowie dem Gymnasium Lohne. 
 
Das Leitungsteam möchte sich an dieser Stelle besonders bei der Stadt Lohne für die Bereitstellung eines Unterrichtsraumes im Lohneum sowie bei allen unterstützenden Helfern aus Haupt- und Ehrenamt bedanken. 
 
Foto: Johannes Meyer