Gemeinsame SEG Übung auf dem Waldspielplatz Rehwiese

Helfer der SEG kümmern sich um die "Verletzten".
Versorgung der "Verletzten" im Rettungswagen.
Helfer der SEG verbringen einen "Verletzten" in den Rettungswagen zur weiteren Behandlung und Transport.

Das Übungsszenario: Auf dem Waldspielplatz Rehwiese in Lohne kam es zu einem sogenannten (MANV) Massenanfall von Verletzten. 8 Jugendliche, zum Teil leicht bis schwer verletzt, mussten von den ehrenamtlichen Kräften vor Ort versorgt werden.

Unterstützung bekamen die Helfer vom Einsatzleitwagen Rettungsdienst der Malteser.

Für die Helfer standen folgende Übungsziele im Vordergrund: Bereitstellung von Material und Fahrzeugen, Lageerkundung am Einsatzort, Behandlung von Patienten, Einsatz-Dokumentation, Patiententransport, Registrierung, Kontaktpflege und Austausch zwischen die Helfern.

Ohne Vorbereitung keine Übung: Die Gruppenführer Benjamin Meyhoff (Vechta) und David-Gabriel Borchert (Lohne) zeigten sich für diese Übung verantwortlich. Unterstützt wurden sie durch die RUD-Gruppe der Lohner Malteser bei der realistischen Unfalldarstellung. Ein Dankeschön geht hier an die Freilichtbühne Lohne für die Bereitstellung von Darstellern.

Für das leibliche Wohl sorgte die Großküche der Malteser aus Vechta.

Besonderer Dank geht an die Stadt Lohne für die Nutzungsgenehmigung der Rehwiese.

Schnelleinsatzgruppe (SEG)

Mit medizinisch und technisch ausgebildeten Einsatzkräften unterstützen Sie den Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen oder einem Massenanfall von Verletzten (MANV). Mehr Infos gibt es hier.