Gemeinsame Übung des THW und der Lohner Malteser

Die Helfer der SEG werden von der Leitstelle beim sog. Massenanfall von Verletzten (MANV) zur Unterstützung des Rettungsdienstes angefordert. Auch im Katastrophenschutz sind sie eingebunden. 10 THW-Helfer beteiligten sich ebenso an der Übung auf dem THW Gelände am Bergweg. Das Szenario: Vier Bewohner eines Wohnhauses wurden nach einer Gasexplosion verschüttet.

Das THW Übungsgelände ist für solche Szenarien optimal ausgestattet, die Helferinnen und Helfer des THW sind für derartige Spezialeinsätze besonders ausgebildet. Neben der Suche und Rettung der Verletzten war auch der Aufbau eines medizinischen Behandlungsplatzes Übungsbestandteil.

Die ehrenamtlichen Helfer von THW und SEG zeigten eine gute Zusammenarbeit und bewältigten die Übung ohne größere Probleme. Verbesserungsmöglichkeiten wurden bei der anschließenden Nachbesprechung angesprochen.

Es wurde bei der gesamten Übung darauf geachtet, dass alle Helferinnen und Helfer einen Mund-Nasenschutz trugen. Statt der sonst üblichen Verletztendarsteller der Realistischen-Unfalldarstellung (RUD) Malteser Lohne konnte dieses Mal leider nur mit Übungspuppen gearbeitet werden.

Fotos: Malteser / D.-G. Borchert