Lohner Malteser unterstützen bei Corona-Testzentrum

Helfer der Lohner SEG beim Aufbau des aufblasbaren Zeltes.
Helfer der verschiedenen Malteser-SEGn im Landkreis Vechta beim Aufbau des Corona-Testzentrums.

Bereits vor einigen Tagen wurde im Hintergrund mit den ersten Vorbereitungen begonnen. Am vergangenen Donnerstag trafen sich dann die Leiter der ehrenamtlich besetzten SchnellEinsatzGruppen (SEG) der Malteser im Landkreis Vechta sowie Leiter des hauptamtlichen Rettungsdienstes kurzfristig in der Dienststelle der Lohner Malteser.

Besprochen wurden mögliche Szenarien sowie die zusammen erarbeiteten Planungen zur Einrichtung eines Corona-Testzentrum beim Lohneum, der Lohner Sport- und Mehrzweckhalle.

In Abstimmung mit Vertretern des Landkreises Vechta haben am darauf folgenden Freitag rund 45 Helfer der SEGn des Landkreies einen Testlauf dieser Planungen durchgeführt. Mit ihrem Gerätewagen Sanität (GW-San) waren auch Helfer der Lohner SEG vor Ort, dessen Führungskräfte sich für dieses Projekt verantwortlich zeigen.

In einer sogenannten Stellübung wurden Stangenzelte der Malteser aus Lutten und Visbek aufgebaut. Dies aufgrund der Wetterlage nur als Stangengerüst. Die Lohner Malteser errichteten parallel ihr aufblasbares Zelt.

In diesen Zelten können im Einsatzfall die eigentlichen Tests durchgeführt werden. Dies dann in einem „Drive-In“, ohne das eigene Fahrzeug verlassen zu müssen. Auch eine Testmöglichkeit für Fußgänger und Fahrradfahrer ist in den Planungen vorgesehen.

Bei Notwendigkeit kann ein solches Corona-Testzentrum inkl. Drive-In von den Maltesern sehr kurzfristig errichtet werden. Der ebenfalls anwesende Landrat, Herbert Winkel, bedankte sich daher bei den Helfern der Malteser für die kurzfristige Bereitschaft, „in so großer Zahl eine solche Maßnahme schnell und zuverlässig umzusetzen.“

Fotos: S. Fiedler / C. Fiedler