Malteser-Romwallfahrt

Mit Monika Hölzen, Jan Riesselmann, Otmar Riesselmann und Elke von Dalwigk sind auch Helferinnen und Helfer der Gliederung Lohne dabei.

Sie alle nehmen Teil an der Malteser-Romwallfahrt, die nach vier Jahren Pause vom 01. bis zum 08. Oktober durchgeführt wird. Dabei reisen hunderte Ehrenamtliche der Malteser aus ganz Deutschland und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen nach Rom. Begleitet von Ärzten, Pflegern, Krankenschwestern, Seelsorgern und vielen Helferinnen und Helfern sind sie am 2. Oktober in Rom eingetroffen.

Dort erwarteten sie behindertengerechte Unterkünfte direkt vor den Toren von Rom. Täglich steuern nun Busse die vielen Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Rom an. Viele helfende Hände helfen dann vor Ort, wenn es gilt, schwierige Hürden wie Kopfsteinpflaster, Treppen und hohe Bordsteinkanten zu überwinden. Den Pilgern, von denen nicht wenige auf Rollstühle angewiesen sind, wird so ein Zugang zu allen Stätten ermöglicht.

Zu den Höhepunkten der Wallfahrt zählt sicherlich die Audienz beim Heiligen Vater sowie eine Besichtigung des Vatikans und ein Empfang in der Villa Malta auf dem Aventim.

Fotos: O. Riesselmann